0451 – 59 45 46 kontakt@auris-hoerakustik.de
Ci-Akustiker

Ci-Akustiker

Rieke Tetzlaff und Anja Fromm besuchten die Wortbildung an der Akademie für Hörakustik zum Ci-Akustiker.

Die Weiterbildung legt einen Grundstein zur Betreuung von Cochlear Implantat Trägern. Wir freuen uns Sie nun zu dritt im Fachbereich Ci-Versorgungen beraten zu können.

Haben Sie Fragen bezüglich einer Implantatversorgung melden Sie sich gerne unter 0451 594546 oder per Mail an kontakt@auris-hoerakustik.de

Euha Kongress 2022

Euha Kongress 2022

Vom 12. bis zum 14. Oktober hieß es in Hannover wieder “Herzlich Willkommen zum Kongress der Europäischen Union der Hörakustiker”. Viele nationale und internationale Aussteller veröffentlichten die Neuheiten der Hörsystemwelt! Frau Brömel und Frau Fromm ließen sich diese direkt von den Herstellern präsentieren.

Auch Frau Brzenczek und Frau Schubert besuchten am 14. Oktober die Ausstellung in Hannover und sind immernoch nachhaltig beeindruckt von den Informationen und Neuerungen.

Vereinbaren Sie einen Termin für eine idividuelle Beratung über die technischen Verbesserungen für Ihren Höralltag!

Artikel im ZDH Jahrbuch 2022

Artikel im ZDH Jahrbuch 2022

Kindern Klangwelten eröffnen

Die Hörakustikmeisterinnen aus Lübeck haben ihr Schicksal selbst in die Hand genommen und sich für eine gemeinsame Übernahme von Auris Hörakustik entschieden. Kindern mit moderner Technik die wunderbare Welt des Hörens zu eröffnen – das treibt sie an.
Lesen Sie weiter auf www.zdh.de.

Pädakustik: Mit Kuscheltieren und Zaubersteinen Hörprobleme erkennen

Stand: 27.04.2022 08:44 Uhr

Rund 500.000 Kinder in Deutschland sind schwerhörig. Für ihre Entwicklung ist es wichtig, sie frühzeitig richtig zu versorgen – eine Aufgabe für Hörakustiker mit einer Spezial-Ausbildung für Kinder.

von Naïs Baier

Hörtest mit Kuscheltieren und Zaubersteinen

Claudia Brömel, Hörakustik-Meisterin, Pädakustikerin und Dozentin an der Akademie für Hörakustik in Lübeck.

Die Hörakustik-Meisterin ist seit 20 Jahren auf den Umgang mit Kindern, auf die sogenannte Pädakustik, spezialisiert. “Wir brauchen sehr, sehr viel Empathie und Einfühlungsvermögen. Zuerst muss man die Eltern auffangen: Sie haben ja gerade eine Schock-Nachricht bekommen. Dann ist es bei Kindern so, dass man ein kurzes Zeitfenster hat für die Messungen.” Um die Aufmerksamkeit der Kinder möglichst lange zu fesseln und ihre Reaktionen auf Geräusche beobachten zu können, werden die Messungen spielerisch verpackt: Da gibt es Handpuppen und Kuscheltiere, sprechende Bilderbücher und “Zaubersteine”, die Geräusche machen können. Für jedes Alter kennt Claudia Brömel eine passende Methode, um auch bei Kindern, die noch nicht sprechen können, festzustellen, was sie hören.

Hier glangen Sie zum entsprechenden Beitrag des NDRs.

Quelle: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Hoerakustik-fuer-Kleinkinder-Ausbildung-in-Luebeck,shmag92922.html